Explosive Stimmung bei der 9. Bornheimer Kriminacht

Der Förderverein der Stadtbücherei Bornheim e.V. präsentierte am Freitag den 20.04.2018 bereits die 9. Bornheimer Kriminacht. Die Eifler Autorin Petra Schier (alias Mila Roth) stellte den rund 20 Krimifans das Serienfinale “Man trifft sich stets zweimal“ aus der Reihe „Spionin wider Willen“ um ein ungewöhnliches Ermittlerduo vor. Der neue spektakuläre Fall um den knallharten Geheimagenten Markus Neumann und seine taffe zivile Partnerin Janna Berg spielt in Bonn und Umgebung. Ein perfider Wettlauf um Leben und Tot sowie die spektakuläre Explosion einer Jacht auf dem Rhein sorgten für einen spannenden Abend.

00_IMG_7913nWie bei allen Lesungen des Bücherwurms wurden den Besuchern in der Pause Häppchen und Getränke gereicht und es fand ein kleines Quiz statt, bei dem es als Hauptpreis das Buch “Man trifft sich stets zweimal“ mit Widmung der Autorin zu gewinnen gab.

Petra Schier wurde 1978 in Groß Gerau geboren. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen und arbeitet seit 2003 als freie Autorin. Sie lebt mit ihrem Mann in einer kleinen Gemeinde in der Eifel.

Unter ihrem Realnamen Petra Schier veröffentlichte sie seit 2005 zahlreiche historische Romane. Daneben erscheint seit 2007 jährlich ein Weihnachtsroman, in dem Hunde die Hauptrolle spielen. Unter dem Pseudonym Mila Roth veröffentlichte sie bislang drei Bände der Serie „Codename E.L.I.A.S.“ und aus der Reihe „Spionin wider Willen“ bereits 12 regionale Agententhriller.