Lemon Summer

Lese-Tipp von Martha, 13 Jahre:

Lemon Summer von Kody KeplingerEndlich hat Whitley Sommerferien und kann dem Leben mit ihrer Mutter entfliehen, da sie die Ferien bei ihrem Vater verbringt. Doch ihre Stimmung ändert sich schlagartig, denn ihr Vater hat – Überraschung – plötzlich eine neue Familie und eine Verlobte. Und die hat einen Sohn, welcher sich ausgerechnet als Withleys One-Night-Stand Nathan von der Abschlussparty entpuppt. Whitleys Leben steht auf dem Kopf und sie versucht, sich mit Partys und Alkohol abzulenken. Doch es entstehen immer mehr Probleme.

Das Buch eignet sich prima als Sommerlektüre und hat mir auch ziemlich gut gefallen. Die Protagonistin ist sehr direkt und nimmt kein Blatt vor den Mund, was sie in ein paar ziemlich blöde Situationen bringt. Was mich allerdings zunächst etwas gestört hat, ist, dass Whitley keine Gelegenheit auslässt, um sich mit Tequila volllaufen zu lassen, doch zum Glück verändert sich ihr Verhalten im Laufe des Buches. Es ist aus der Ich-Perspektive von Whitley geschrieben.

Alles in allem mag ich das Buch, weil es einfach zu lesen ist und eine coole Geschichte hat. Ich würde es für Mädchen empfehlen, die Liebesgeschichten mögen.

Das Buch ist zwar eine schöne Sommerlektüre, aber nichts Außergewöhnliches.

Lemon Summer, Kody Keplinger, cbt, ISBN: 978-3-570-31111-0, ab 14 Jahre, 9,99 Euro.

Bewertung:

BücherwurmBücherwurmBücherwurm