The Perfect

Lese-Tipp von Lara, 15 Jahre:

Cover The PerfectFür Jazz ist das Casting nur ein Spiel. Nur eine Chance, ihrer besten Freundin unter die Arme zu greifen. Doch dann geschieht es: eine der Bewerberinnen kommt um und Jazz muss sich fragen, was dieser mysteriöse Adam C Oulay wirklich von ihr will.

Jazz und ihre beste Freundin Leena bewerben sich für ein Casting, dass einen Geschäftspartner ‘Und vielleicht sogar mehr’  für den Geschäftsführer einer Modebranche, Adam C Oulay, sucht. Leena kann ihr Glück nicht fassen, dass gerade sie und Jazz aus den hunderten an Bewerbern in die zweite Runde gewählt werden. Jazz ist da eher skeptisch aber um Leena zum Sieg zu verhelfen und sie zu beschützen würde sie beinahe alles tun. Allerdings ist die nächste Runde des Castings knallhart und auch leicht komisch. Die Mädchen bekommen fast nichts gesagt und der Kontakt zu ihren Freunden und der Familie ist stark begrenzt. Jazz muss sich fragen: Ist es das wert?

Als ich das Cover gesehen habe, hätte ich das Buch freiwillig nicht in die Hand genommen. Darauf sieht man das Gesicht eines Mädchens, dass von Buchstaben überdeckt wird und das Wort ‘Perfect’, also den Titel des Buches ergeben. Die Farben sind meiner Meinung nach wirklich nicht schön und beißen sich mit den Haaren und den Augen des Mädchens. Auch der Klappentext war meiner Meinung nach irrleitend. Ich habe einen ganz anderen Eindruck vom Buch bekommen, als es wirklich ist. Das Buch selber hat mir sogar besser gefallen als ich nach den Cover befürchtet hatte. Die Geschichte von Intrigen und Geheimnissen ist sogar ziemlich spannend. Der Leser wurde bis zuletzt im Dunkeln gelassen, was einen erwarten lässt, welche Geheimnisse sich wohl noch hinter der Fassade von Oulay’s befinden. Allerdings gab es auch einige Szenen und Beziehungen bei denen ich mich gefragt habe, ob das jetzt nötig gewesen wäre. Es hat nichts an der Geschichte verändert und höchstens einen Charakterzug von dem Antagonisten betont, was man aber auch auf eine andere Art und Weise hätte machen können.

Ich empfehle Kindern unter Vierzehn das Buch eher nicht, aber sonst ist es vor allem für Mädchen, die sich für Mode interessieren, spannend. Allerdings darf man keine große Detektivgeschichte erwarten, eher ein ‘durch den Fall rutschen’ der Protagonistin.

The Perfect, Patricia Schröder,Coppenrath, ISBN: 978-3-649-66783-4, 14-17 Jahre, 17,95 Euro.

Bewertung:

BücherwurmBücherwurmBücherwurm

 

 

Das Buch kann in der Stadtbücherei Bornheim ausgeliehen werden!