Schwanentod

Lese-Tipp von Martha, 13 Jahre:

Martha_SchwanentodEin grausiger Fund im Internat Rotensand erschüttert die Urlaubsinsel Rügen: Die talentierte Ballerina Sandrine wird tot in einem Schwimmbecken gefunden, mit abgeschnittenen Füßen, um sie herum treiben Federn. Als die 17-jährige Clara aus der Zeitung von dem Mord erfährt, ist sie schockiert. Und dann erhält sie plötzlich mysteriöse anonyme SMS. Ihr wird klar, dass sie womöglich selbst ins Visier von Sandrines Mörder geraten ist. Sie fängt an zu ermitteln und schaut hinter die glänzende Fassade der Ballettwelt, wo harter Konkurrenzkampf herrscht. Clara ahnt noch nicht, dass sie und ihre Freunde bereits in tödlicher Gefahr schweben …

Ich mag den Thriller, weil er über genau die richtige Dosis Spannung verfügt und es nicht nur um den Fall, sondern auch um private Probleme der Protagonistin geht.

Das Buch ist aus der Ich-Perpektive der 17-jährigen Clara geschrieben und der zweite Teil der Thriller-Reihe mit ihr. Viele Handlungsstränge werden wieder aufgegriffen und man sollte das erste Buch gelesen haben, denn sonst versteht man ein paar Dinge nicht. Zwischendurch gibt es auch einige Kapitel über den Mörder, die aus der Sicht des allwissenden Erzählers geschrieben sind. Es werden zwar keine Namen genannt, aber trotzdem weiß ich mehr als die Hauptperson.

Alles in allem ist das Buch wirklich gelungen.

Schwanentod, Corina Bomann, Coppenrath, ISBN: 978-3-649-61683-2, ab 14 Jahre, 14,95 Euro.

Bewertung:

BücherwurmBücherwurmBücherwurmBücherwurm

 

 

Das Buch kann demnächst in der Stadtbücherei Bornheim ausgeliehen werden!