5. Bornheimer Kriminacht am 25.09.2015

2015_Plakat_5-Kriminacht-Entfassung_nAm 25. September verfolgten etwa 35 Zuschauer aufmerksam Judith Merchants Erläuterungen zum dritten Fall von Hauptkommisar Jan Seidel. Sie erfuhren von dem Rapunzelsyndrom - dem Verlangen, sich die eigenen Haare auszureißen und zu verschlingen - und lernten den Moorbläuling kennen, einen sehr seltenen Schmetterling, der eine der Hauptrollen in dem Roman spielt. Charmant und humorvoll beantwortete Frau Merchant die Fragen der Zuschauerrunde.

Während einer halbstündigen Pause konnten sich die Besucher an verschiedenen Häppchen und kühlen Getränken erfreuen. Außerdem signierte Judith Merchant leidenschaftlich die ihr vorgelegten Bücher.

Sommerlesung mit Regina Gärtner am 26.06.2015

Die Autorin Regina Gärtner hatte den 18 Besuchern der Sommerlesung eine tropische Nacht versprochen. Und das Versprechen hielt sie auch ein. Sie entführte die Besucher während ihrer Lesung des Buches “Der Glanz von Südseemuscheln” in den Pazifikraum und brachte auch die dazu passenden tropischen Temperaturen gleich mit.

IMG_6008neuSpannend und gefühlvoll trug Frau Gärtner Szenen aus dem Leben der auf der Südseeinsel Deutsch-Samoa und in Australien zur Zeit des Ersten Weltkrieges lebenden Protagonisten vor.  In der Pause wurden den Besuchern kühle Getränke sowie kalte Snacks gereicht. Eine kleine Denksportaufgabe zum Thema Samoa und ein Büchertisch, an dem Regina Gärtners Romane “Unter dem Südseemond” und “Der Glanz von Südseemuscheln” erworben werden konnten, rundeten die Sommerlesung ab.

50. Bilderbuchkino mit Gerswid Schöndorf am 05.06.2015

25 Kinder waren von der spannenden Geschichte “Leon hat doch keine Angst vor wilden Monstern” regelrecht gefangen, die die Bornheimer Autorin Gerswid Schöndorf am Freitag den 05.06.2015 aus Anlass des  50. Bilderbuchkinos vortrug. Auch beim anschließenden gemeinsamen Basteln eines Lesezeichens hatten die Teilnehmer viel Spaß. In der Pause zwischendurch wurde den kleinen Gästen Wasser und Vanilleeis und den großen Gästen Eis-Latte Machiato angeboten.

11_IMG_5824nDa ein fünfzigstes Jubiläum immer etwas Besonderes ist, erhielten alle Kinder vom Förderverein zusätzlich ein kleines Erinnerungsgeschenk . 

Der Förderverein freut sich schon auf die 100. Ausgabe des Bilderbuchkinos !

 

 

 

 

4. Bornheimer Kriminacht mit Wilfried Esch am 27.03.2015

Eine wahrlich dunkle Zeit waren die Jahre 1626/1627 hier im Rheinland, in die der Schriftsteller und Schauspieler Wilfried Esch die rund 30 Besucher der 4. Bornheimer Kriminacht am Freitag, den 27.03.2015 entführte. Eine Zeit geprägt von einer unstabilen politischen und wirtschaftlichen Lage, einem unwirtlichen Klima (kleine Eiszeit) und den damit verbundenen Hungersnöten und Seuchen. Aberglauben und Hexenwahn bestimmten das Leben der Menschen und hatten unmittelbaren Einfluss auf das Schicksal der weiblichen Hauptperson, der Nonne Sophia Agnes von Langenberg in dem historischen Krimi „Der Krieg der Hexenjäger“. Dunkle Gestalten in langen Gewändern und hohe Herren in prachtvollen Kleidern, sie wurden eindrucksvoll vom kostümierten Herrn Esch verkörpert.

08_IMG_0128nWährend einer halbstündigen Pause konnten sich die Besucher an einer kräftigen Suppe, dunklem selbstgebackenem Brot und kühlen Getränken erfreuen. Ferner durften drei Gewinner eines Rätsels, in dem es darum ging, die ursprüngliche Bedeutung von alten Begriffen, wie „Stein des Anstoßes“ oder „Einen Zahn zulegen“ zu erraten, Preise mit nach Hause nehmen.

 

3. Bornheimer Rauhnacht am 02.01.2015

Etwa 50 Besucher kamen am 02.01.2015 in die Stadtbücherei Bornheim zur 3. Bornheimer Rauhnacht des „Bücherwurm”.  Im ersten Teil erläuterte Cornelia Benninghaus unter dem Motto „Die wilde Jagd“ kaum noch bekannte Bräuche und Rituale für die Zeit zwischen den Jahren.  Anschließend trug der Schauspieler Gerhard Fehn einige thematisch passende Sagen und Märchen vor.

2014_Plakat_3-Rauhnacht_DINA4_kompIn der Pause wurden zu verschiedenen Teesorten Stollen und Marmeladen gereicht. Daneben konnten sich die Besucher zur Einstimmung auf den zweiten Teil der Veranstaltung mit den Geheimnissen germanischer Runen befassen. Nach der Pause nahm Frau Benninghaus die Besucher mit auf eine faszinierende Reise, die von “Edda, einer altisländischen Sammlung skandinavischer Götter- und Heldensagen”, bis hin zum “Hobbit” reichte. Herr Fehn schloss die Lesungen zur Rauhnacht auf eine humorvolle und eindrucksvolle Art ab und tauchte mit den zahlreichen Zuhörern in die mystische Welt der Götter ein.

 

 

Herbstlesung mit Hans Jürgen Sittig am 26.09.2014

IMG_9396nZu der Herbstlesung in der Stadtbücherei Bornheim kamen etwa 35 Besucher. Die Lesung startete mit einer kleinen “Panne”. Der Schriftsteller, Fotojournalist und Schauspieler Hans Jürgen Sittig hatte sich verspätet und so sprang der englische Autor John Gittes für die ersten Minuten ein und trug ein Startgedicht vor.  Kurz darauf traf Herr Sittig doch noch in den Räumen der Stadtbücherei Bornheim ein und stellte  amüsant und augenzwinkernd einzelne Passagen aus seinem Buch mit dem Titel “Die eindrucksvolle Geschichte der Eifel” vor. Zur guten Unterhaltung der Gäste trugen auch die von Herrn Sittig angefertigten  fantastischen Eifel-Bilder bei. Am kleinen Buffett und mit Bowlen konnten sich die Gäste in der Pause stärken bevor der amüsante und manchmal kabarettistische Streifzug durch die Eifel weiterging. Nach rund 2 1/2 Stunden beendete Herr Sittig den offiziellen Teil mit einem Abschlussgedicht und stand den Gästen anschließend noch für Fragen zur Verfügung.

 

Sommerlesung mit Katrin Lankers am 27.06.2014

08_IMG_8209nDen rund 25 Besuchern der Sommerlesung vom 27.06.2014 wurde eiskalte Spannung geboten. Die in Bornheim lebende Schriftstellerin Katrin Lankers las aus ihrem Zukunftsthriller mit dem Titel “Frozen Time” vor. Zwischendurch plauderte Frau Lankers aus dem Nähkästchen, so dass die Anwesenden auch etwas über die Autorin und aus ihrem Leben sowie über die Entstehung ihrer veröffentlichten Bücher erfahren konnten.  Ein von Frau Lankers angebotener Büchertisch, die bereitgestellten Häppchen, die Buchverlosung mit drei glücklichen Gewinnern und schließlich die durch Frau Nowak phantasievoll gestaltete Kulisse rundeten die gelungene Veranstaltung ab.

 

 

 

 

3. Bornheimer Kriminacht mit Rudi Jagusch am 28.03.2014

65 Besucher lauschten begeistert Rudi Jaguschs neustem Thriller in der Stadtbücherei Bornheim !

unbenannt-20120914-4576

Rudi Jagusch (c) R. Erdorf

Nach der ersten Vorleseaktion im September 2012 mit dem Krimititel “Eifelheiler“ stellte der Sechtemer Autor Rudi Jagusch am 28.03.2014 seinen neusten Thriller mit dem Titel “Amen” vor.

Auf knapp 400 Seiten geht es schlichtweg um den Fortbestand des Kölner Doms. Ein skrupelloser Gangster mit einer Sprengladung am Körper fordert 50 Millionen Euro, mit denen er ein neues Leben beginnen will oder aber der Kölner Dom wird in die Luft gesprengt….

Bei dem Vortrag handelte es sich um die Premierenlesung des Thrillers “Amen” für den gesamten Vorgebirgsraum. Im Vorfeld gab es lediglich Promotionsauftritte während der Leipziger Buchmesse und die eigentliche Premierenlesung in Frechen. Umso mehr ist der “Bücherwurm” stolz darauf, dass er Rudolf Jagusch für die Gestaltung eines spannungsgeladenen Abends gewinnen konnte.

Rudi Jagusch wurde 1967 in Bergisch Gladbach geboren und lebt mit seiner Familie in Bornheim-Sechtem. Neben einer erfolgreichen Vorgebirgs- und Eifel-Krimireihe veröffentlichte er mehrere Kurzgeschichten.

 

2. Bornheimer Rauhnacht mit Michael Geffert und Gerhard Fehn am 03.01.2014

Plakat_2. RauhnachtAm 03.01.2014 fand unsere 2. Bornheimer Rauhnacht statt. Etwa 40 Besucher hörten im ersten Teil dem Astronom Michael Geffert zu, der den winterlichen Sternenhimmel im Allgemeinen und über Bornheim im Speziellen erklärte. In der Pause wurde zu verschiedenen Teesorten Marzipanstollen gereicht.

Nach der Pause trug der Schauspieler Gerhard Fehn zum Thema Rauhnacht verschiedene Sagen und Märchen aus Deutschland vor.

Die Räume der Stadtbücherei waren gut gefüllt und alle Besucher hatten viel Spaß. Der Förderverein freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr !