Bilderbuchkino am 03.06.2016

084 Minitou_Der große IndianerMinitou lernt Pfeile zu schnitzen, sich lautlos anzuschleichen, das Lasso zu werfen und Spuren zu lesen. Und er träumt jede Nacht davon, ein wildes Pferd zu fangen. Eines, was nur ihm gehört. Ob sich dieser Wunsch erfüllen wird, dass erfahren Kinder mit der Geschichte „Minitou – Der große Indianer“ beim Bilderbuchkino.

 

 Der „Bücherwurm – Förderverein der Stadtbücherei Bornheim e.V.“ lädt für Freitag, den 03. Juni 2016, ab 15:30 Uhr, alle Kinder ab vier Jahren in die Stadtbücherei Bornheim, Servatiusweg 19 – 23, ein, spannende und lustige Geschichten zu erleben. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

 

Sommerlesung mit Thomas Koch am 24.06.2016

2016_Plakat-Sommerlesung_Variante-1_Schrift-blau_kompDer Autor, Journalist und Rundfunkmoderator Thomas Koch liest am 24.06.2016 ab 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr) in der Stadtbücherei Bornheim aus seinem Buch „Ernsthaft“.

 Thomas Koch wurde 1958 in Lünen geboren, lebt in Dortmund und moderiert seit 1985 WDR-Radiosendungen. Aktuell ist er mit den Sendungen „Tagesgespräch“ und „Neugier genügt“ morgens im WDR 5 zu hören. Ab und an stellt er am Sonntagmorgen Bücher im WDR 2 vor. Von 1995 bis 2005 wurde er u.a. als Drehbuchautor der Sitcoms „Nikola“, “Alles Atze” und “Ritas Welt” bekannt. Zwischen 2008 und 2011 war er Autor verschiedener Radio-Hörspiele und war maßgeblich an der Radiocomedy „Gutes Reiten – schlechtes Reiten“ für den Sender 1Live beteiligt.

2010 startete er ein Bühnenprogramm, in dem er als bekennender Ghostwriter Bücher vorstellt, die es nicht gibt: Diese Satire auf den Literaturbetrieb, die bewusst mit der Verwechselbarkeit mit dem tatsächlichen Buchmarkt spielt, ist 2012 als Buch mit dem Titel „Ein Mann liest zurück!“ erschienen. Für sein aktuelles Buch mit dem Titel „Ernsthaft“ hat Thomas Koch Gedichte und Geschichten verfasst, die im Wesentlichen das Ruhrgebiet und besondere Typen Mensch abhandeln und mit viel Humor vorgetragen werden.

Eintritt: im Vorverkauf 6 Euro, an der Abendkasse 7 Euro

Karten können ab dem 30.05.2016 in der Stadtbücherei Bornheim erworben werden.

LitCom mit Katrin Lankers am 17.06.2016

2016_Plakat-LitCom_kompBücher lesen, darüber reden und tolle Tipps für neues Lesefutter bekommen – darum geht es beim neuen Jugendleseclub „LitCom“ in der Stadtbücherei Bornheim.  Eingeladen sind Jugendliche ab zehn Jahren, die Lust haben, sich mit anderen über Bücher auszutauschen. Die Leitung des Jugendleseclubs hat die Bornheimer Jugendbuchautorin Katrin Lankers für den „Bücherwurm – Förderverein Stadtbücherei Bornheim e.V.“ übernommen.

Die „LitCom“ findet in der Regel  an jedem dritten Freitag im Monat (nicht in den Ferien) um 15.30 Uhr in der Stadtbücherei Bornheim, Servatiusweg 19-23, statt. Beim Jugendleseclub „LitCom“ geht es vor allem darum, den Spaß am Lesen zu teilen und sich mit neuem Lesestoff einzudecken. Die Teilnehmer können unter anderem kostenlose Vorabexemplare lesen, bevor diese im Handel erhältlich sind. Außerdem können sie Rezensionen schreiben. die – wenn sie gut sind – später auf der Homepage des “Bücherwurm” veröffentlicht werden. Pro Halbjahr wird unter den Teilnehmern, die eine qualifizierte Rezension verfasst haben, ein Büchergutschein über 10,00 €, der in einer Bornheimer Buchhandlung eingelöst werden kann, verlost. 

Interessenten können sich in der Stadtbücherei Bornheim oder telefonisch unter der Rufnummer 02222 / 938-565 anmelden. Die Teilnahme an der “LitCom”  ist kostenlos.

6. Bornheimer Kriminacht am 11.03.2016

IMG_8261nEtwa 65 Besucher nahm Volker Kutscher am 11.03.2016 in die liebevoll dekorierten Räume der Stadtbücherei während einer rund 90-minütigen Lesung aus seinem Roman „Märzgefallene“ mit in das Berlin des Jahres 1933 und ließ sie an den Ermittlungen des Kriminalkommissars Gereon Rath teilhaben. Auch der Reichstagsbrand, in dessen Folge die Nationalsozialisten bei den Reichstagswahlen an die Macht kamen, war wesentlicher Bestandteil der Lesung. Der Roman „Märzgefallene“ ist der fünfte Band einer Serie von Kriminalromanen um den nach Berlin versetzten Kölner Kriminalkommissar Gereon Rath.

Nach einer Pause, in der warme Süßkartoffelsuppe und Gebäck angeboten wurden, konnten die Besucher der 6. Bornheimer Kriminacht bei einem kleinen Quiz auf den Spuren von Gereon Rath wandeln. Für drei Teilnehmer, die Fragen aus dem Alltagsleben der 30iger Jahre richtig beantwortet hatten, standen Buchpreise zur Verfügung.

Im Anschluss las Volker Kutscher aus einem weiteren Kapitel des Romans, bevor er den Besuchern der Bornheimer Kriminacht für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung stand. Dabei erhielten die Krimiinteressierten einen Einblick in die Recherchetechniken des Autors und wie die Gereon Rath Reihe entstanden war. Des Weiteren kündigte der Autor an, dass mit dem fünften Band noch lange nicht Schluss ist, da er plant, die Serie bis in das Jahr 1938 fortzusetzten. Außerdem plauderte Volker Kutscher aus dem Nähkästchen über das von „X-Filme“, der „ARD“, „Sky Deutschland“ und „Beta Film“ geplante Serienprojekt “Babylon Berlin”, welches auf den Kriminalromanen um Kommissar Gereon Rath basiert. Die Filmaufnahmen zu der Krimiserie starten unter der Leitung des Regisseurs Tom Tykwer in diesem Frühjahr. Die Besucher erfuhren zudem exklusiv, dass Volker Bruch die Rolle des Gereon Rath übernimmt und Liv Lisa Fries seine Verlobte Charlotte Ritter genannt „Charly“ spielt.


Weihnachtsspezial am 18.12.2015

IMG_8017nAm 18.12.2015 trug Gregor Schürer bei einer kleinen, intimen Lesung in der Stadtbücherei Bornheim einige seiner humorvollen aber auch zum Nachdenken anregenden Kurzgeschichten vor. Der in Bad Neuenahr-Heimersheim lebende Schriftsteller erläuterte ausdruckstark die Entstehung der Weihnachts- und Adventsgeschichten und schlug dabei einen Bogen zu seinen Leben und dem seiner Familie.

Zwischendurch streute Gregor Schürer weihnachtliche Gedichte von James Krüss, wie das von der sonderbaren Weihnachtsmaus, in seinem Vortrag ein, so dass die Besucher rundum weihnachtlich gestimmt nach Hause gingen.

 

Internet-HotSpot in der Stadtbücherei Bornheim in Betrieb

Am 10. Dezember 2015 konnte der lang ersehnte HotSpot in der Stadtbücherei Bornheim seiner Bestimmung übergeben werden. Damit ist das vor ziemlich genau drei Jahren vom Förderverein entwickelte Projekt Medienkompetenz für Jugendlich komplett umgesetzt. Dank der Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis konnten bereits 2014 Möbel und internetfähige E-Book-Reader und Tablets für die E-Book-Lounge angeschafft werden. Was noch fehlte, war ein für alle Nutzer der Bücherei zugänglicher Internetzugang über Wlan, um die volle Bankbreite neuer Medien nutzen zu können. Mit der Telekom wurde nach langer Suche Ende 2014 dann ein Partner gefunden, der nicht nur mit einer großzügigen Finanzspritze der Telekom Stiftung einsprang, sondern auch das erforderliche Knowhow für den technischen und rechtlichen Rahmen einbrachte.

Jetzt steht ein einfacher, aber sicherer Zugang ins www für interessierte Nutzer zur Verfügung.

Bornheim Bücherei Hot Spot 1nHierüber freuten sich bei der offiziellen Übergabe des HotSpots an die Nutzer Bornheims Bürgermeister Wolfgang Henseler, Herr Guido Schwarz von der Telekom, Nicole Grüger vom Vorstand und Dr. Dorothee Böttges-Papendorf, die das Projekt als früheres Vorstandsmitglied von Anfang an begleitet hat, sowie Brigitte Nowak, die Leiterin der Stadtbücherei Bornheim.

Und so geht´s, wenn Sie den neuen HotSpot nutzen wollen:

Besuchen Sie die Stadtbücherei Bornheim und machen Sie es sich in der E-Book-Lounge bequem. Leihen Sie sich eins der internetfähigen E-Book-Lesegeräte oder Tablets oder bringen Sie ihr eigenes internetfähiges Smart-Phone, Tablet oder Notebook mit. Und dann geht alles ganz schnell:

Einschalten, auf Wlan gehen und mit einem Click sind Sie im word wide web. Hier können Sie eine Stunde kostenfrei surfen. Wer den HotSpot länger nutzen möchte, kann für 4,99 € einen Day-Pass erwerben. Für spezielle Aktionen stehen gesponserte Prepaid Karten zur Verfügung. Bei Telekom-Kunden umfasst auch teilweise der normale Flatrate-Tarif den Zugang ohne Zusatzkosten.

Auch hier gilt: Probieren geht über Studieren! Brigitte Nowak und die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Bornheim freuen sich auf Sie.

5. Bornheimer Kriminacht am 25.09.2015

2015_Plakat_5-Kriminacht-Entfassung_nAm 25. September verfolgten etwa 35 Zuschauer aufmerksam Judith Merchants Erläuterungen zum dritten Fall von Hauptkommisar Jan Seidel. Sie erfuhren von dem Rapunzelsyndrom - dem Verlangen, sich die eigenen Haare auszureißen und zu verschlingen - und lernten den Moorbläuling kennen, einen sehr seltenen Schmetterling, der eine der Hauptrollen in dem Roman spielt. Charmant und humorvoll beantwortete Frau Merchant die Fragen der Zuschauerrunde.

Während einer halbstündigen Pause konnten sich die Besucher an verschiedenen Häppchen und kühlen Getränken erfreuen. Außerdem signierte Judith Merchant leidenschaftlich die ihr vorgelegten Bücher.

Sommerlesung mit Regina Gärtner am 26.06.2015

Die Autorin Regina Gärtner hatte den 18 Besuchern der Sommerlesung eine tropische Nacht versprochen. Und das Versprechen hielt sie auch ein. Sie entführte die Besucher während ihrer Lesung des Buches “Der Glanz von Südseemuscheln” in den Pazifikraum und brachte auch die dazu passenden tropischen Temperaturen gleich mit.

IMG_6008neuSpannend und gefühlvoll trug Frau Gärtner Szenen aus dem Leben der auf der Südseeinsel Deutsch-Samoa und in Australien zur Zeit des Ersten Weltkrieges lebenden Protagonisten vor.  In der Pause wurden den Besuchern kühle Getränke sowie kalte Snacks gereicht. Eine kleine Denksportaufgabe zum Thema Samoa und ein Büchertisch, an dem Regina Gärtners Romane “Unter dem Südseemond” und “Der Glanz von Südseemuscheln” erworben werden konnten, rundeten die Sommerlesung ab.